Ziele / Aufgaben

Die AVIF ist ein eingetragener Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt. Ziel der AVIF ist die Förderung der Forschung auf dem Gebiet der Stahlverarbeitung und -anwendung in Deutschland.

Dieser Zweck wird erreicht insbesondere durch

  1. Begutachtung und Auswahl von Forschungsanträgen aus dem Bereich der Stahlverarbeitung, die der Stiftung Stahlanwendungsforschung zur finanziellen Förderung vorgeschlagen werden;
  2. Wissenschaftliche Begleitung von laufenden Forschungsvorhaben durch die Begutachtung von Meilenstein- und Zwischenberichten;
  3. Bewertung des Erfolges abgeschlossener Forschungsvorhaben;
  4. Information der Öffentlichkeit über Forschungsergebnisse, insbesondere durch Veranstaltungen und durch Veröffentlichungen im Internet;
  5. Organisatorische Begleitung und Kontrolle von Forschungsprojekten, die durch die Stiftung Stahlanwendungsforschung gefördert werden;
  6. Finanzielle Abwicklung von Forschungsprojekten für die Stiftung Stahlanwendungsforschung sowie finanzielle Förderung von einzelnen Forschungsprojekten durch Zuschüsse der AVIF im Einzelfall.


Seit ihrer Gründung hat die AVIF ca. 239 Forschungsprojekte der Stiftung Stahlanwendungsforschung mit einem Fördervolumen von 54,4 Mio. EUR betreut. Daneben wurden vom Gutachterkreis der AVIF ungefähr noch einmal so viele Projekte begutachtet.

Die durchgeführten Projekte tragen in bedeutendem Maße dazu bei, in der stahlverarbeitenden Industrie das Wissen um die Einsatzmöglichkeiten von Stahl zu erhöhen, diese laufend den gestiegenen Anforderungen anzupassen und so die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Vorbildlich ist die Zusammenarbeit zwischen mehreren Unternehmen einer Branche, zwischen Wissenschaft und Industrie und zwischen Stahlherstellern und Stahlverarbeitern. Das Resultat ist eine wissenschaftlich hochwertige Stahlanwendungsforschung, an den Erfordernissen der Praxis orientiert und daher mit hohem Umsetzungspotenzial.

Sämtliche geförderten Projekte müssen von einer breiten Basis der beteiligten Industrie getragen werden. Dies wird bei der AVIF u. a. dadurch sichergestellt, dass jeder Forschungsantrag von einem der AVIF-Mitgliedsverbände unterstützt werden muss. Zu jedem Projekt wird ein projektbegleitender Arbeitskreis eingerichtet. Das Interesse der Industrie wird auch durch eine Eigenbeteiligung an den Kosten dokumentiert.

Die Forschungsarbeiten werden nicht von der AVIF selbst, sondern von qualifizierten Forschungsinstituten durchgeführt. Die Forschungsergebnisse werden von der AVIF sowie von den beteiligten Branchenverbänden über Arbeitskreise, Publikationen, Veranstaltungen und weitere Transfermaßnahmen zielgenau in die Industrie getragen.